Volksmusik im Wittelsbacher und Dachauer Land

Musikalische Landschaft

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Pipinsrieder Str. 17a, 85250 Altomünster
Der Name "Kaasgrom Musi" leitet sich vom heimischen Dorfbach ab, in den früher die Molke der örtlichen Molkerei eingeleitet wurde.

Weiterlesen...

Karlsfeld
Besetzung:
Bassklarinette und drei Klarinetten

Repertoire:
Die Musikrichtung des Karlsfelder Klarinettenquintetts reicht von traditionell Boarisch, auch klassisch z.B. Mozart, ab und zu auch modern z.B. Beatles.

Weiterlesen...

Kühbach
Besetzung:
Michael Huber: Hackbrett, Okarina, Klarinette
Sabine Zwickel: Zither, Okarina, Raffele
Anja Krammer: Harfe, Hackbrett

Weiterlesen...

Dachau
Hervorgegangen ist sie aus einem Kreis singbegeisterter Knaben. Da der Stimmbruch der Knaben dieses Vorhaben zum Scheitern brachte, rief Peter Paul Winkler, Militärmusiker und Komponist die Jugend zu den Instrumenten.

Als Geburtsstunde wird der 8. September1953 angesehen. Am 1. August 1954 zogen die Buben das erste Mal musizierend beim Festzug zum 75-jährigen Bestehen der Liedertafel Dachau mit. 

Weiterlesen...

Mering
Die Kolpingkapelle Mering hat 50 Musikerinnen und Musiker und besteht derzeit aus drei Musikgruppen: dem Jugendorchester, dem Nachwuchsorchester und dem Blasmusikorchester.

Unter dem musikalischen Leiter, Philipp Kufner, hat sich die Blasmusik in Mering gehörig weiterentwickelt und ist mit seinen Auftritten weit über die Grenzen von Mering bekannt.




Weiterlesen...

Altomünster
Vollblutmusiker Johann Kreppold „Jetzt bin i do und no mit 25 Prozent meiner Kinder“, stellte sich der Hans selbst vor.

Er gehörte früher zu den „Happacher-Buam“. Zum Auftritt  begleitet ihn eine seiner vier Töchter „Sind alle vom Postboten „, scherzte er – er selbst war früher einer. „Es geht immer die zu einem Auftritt mit, die grad Zeit hat“, erklärte er.


Weiterlesen...

Pöttmes
Während Märsche, böhmische Polkas und Walzer zum Standardprogramm jeder Blaskapelle gehören, war die traditionelle bairische Tanzmusik, wie zum Beispiel Boarische oder Zwiefache, zwischenzeitlich fast nur noch bei Trachtenvereinen oder eingeschworenen Volkstänzern verbreitet. Seit einigen Jahren ist aber ein Trend zu spüren, gerade auch bei jungen Leuten, die sich wieder für diese Musik interessieren und die die Volkstanzkultur neu beleben.


Weiterlesen...

Gerne stellen wir auch Ihre Volksmusikgruppe vor!
Kontaktieren Sie uns!