Volksmusik im Wittelsbacher und Dachauer Land

Musikalische Landschaft

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Dachau
Brauchtum und Tracht sind ein Steckenpferd von Robert Gasteiger.

Besonders am Herzen liegt ihm das Kulturgut im Dachauer Land, wie die Volksmusik, Mundart, Dachauer Dialekt, regionale Merkmale zu erhalten und weiterzugeben sowie sie einem breitem Publikum zugänglich zu machen.

Weiterlesen...

Dachau
Im Jahr 2009 begann der damals 12-jährige Markus Köhl bei Heinz Neumaier mit dem Unterricht für das Melodiespiel auf der Gitarre.

Weiterlesen...

Maria-Zell-Straße 10, 86510 Ried
Hermann Well, der Vater der Biermösl Blosn und der Wellküren hat in Günzlhofen die Singschar, einen Kinderchor, geleitet. In diesem haben Gabi, Elisabeth und Brigitte ihre ersten gesanglichen Schritte getan.

Weiterlesen...

Maria-Zell-Straße 10, 86510 Ried
MUSIKANT/IN  GESUCHT!

Der Ursprung der Glonnauer Hausmusi liegt in Günzlhofen und entstand auf Initiative von Hermann Well, dem Vater der Biermösl Blosn und der Wellküren. Elisabeth, Gabi und Brigitte singen auch im Dreigesang.



Weiterlesen...

Wollomoos
Ende Mai 1996 begannen die ersten Probeversuche mit dem Goaslschnoizen.

Der Brauch des Goaslschoizens kommt aus Bayern und Österreich. Mit der Peitsche schnalzten die Fuhrleute, wenn sie in ein Dorf mit ihren Pferdegespannen fuhren. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelten sich bestimmte Knallfolgen, mit denen sich die Fuhrleute unterschieden.

Weiterlesen...

Dachau
Im Jahre 2005 taten sich Roman Messerer, Hubert Blaser und Karl Schabmair – alle drei bestens von der „Bairer Soatnmusi" her bekannt - mit dem Dachauer Heinz Neumaier zu einer neuen Saitengruppierung zusammen. Sie benannten sich nach einem Bach, der vom Dachauer Moos kommend in Sichtweite des Neumaier'schen Wohnhauses seinen Weg zur Amper sucht.

Weiterlesen...

Markt Indersdorf
Musik liegt uns im Blut und auch im Herzen. Im Landkreis Dachau und darüber hinaus haben wir in den vergangenen Jahren schon den Ein-, oder Anderen Saal leer gespielt. Wir musizieren mit unterschiedlicher Besetzungen, je nach Kundenwunsch.

Der Name "grod no" ist aus der Not geboren. Da wir für eine Wohltätigkeitsveranstaltung unverzüglich einen Namen nennen mussten, gelegentlich etwas kompliziert und verkünstelt darbieten und froh sind, wenn wir gemeinsam ein Ende finden – also gerade noch die Kurve kriegen – deswegen eben, grod no.

Weiterlesen...

Gerne stellen wir auch Ihre Volksmusikgruppe vor!
Kontaktieren Sie uns!